Category: Chili/Paprika

Grüne Tomaten& Chilimassen- Das frühe Ende der Tomatensaison

Es ist wie jedes Jahr: Eine einzige (übrigens mal wieder viel zu frühe) Frostnacht reicht aus um die Tomatensaison abrupt zu beenden. Ganz gemein! Ich hatte schon am Vortag die letzten reifen Früchte geerntet und auch alle verblieben Paprika und Chili. Ich konnte es nicht glauben, als sie im Radio vor Nachtfrost warnten. Ich checkte gleich den Online-Wetterbereicht- 3 Grad. Juchu, dachte ich, Entwarnung. Pustekuchen! Gut dass ich die Peppino reingeholt hatte.

Grüne Thunder Mountain Longhorn, rote und schwarze Tasmanien Black, und Pep. Orange im Vordergrund

Continue reading

Anbauerfahrung Paprika- und Chili 2019

Tasmanian Black

Auch bei Chilis mag ich dunkle Sorten besonders gerne. Dies Jahr hatte ich zwei Dunkle im Programm und zwar die Tasmanian Black (oben) und die Palmichal Negro.

Tasmanian Black

Platz 1 hat dieses Jahr die Tazmanian Black gewonnen. Die Sorte hat sich als wüchsig, frühreifend und besonders reich tragend erwiesen. Die Pflanzen verzweigen sich schon relativ früh und dementsprechend stark über die gesamte Wachstumsperiode. Das multipliziert die Ernte. Allerdings macht es das auch schwer, die Pflanzen richtig anzubinden und zu stützen.

Am besten ist natürlich die Pflanze im Kübel vor der Hauswand gewachsen. Hier ist es besonders warm und sonnig, aber das Wasser ist dank der Tropfbewässerung großzügig. Aber auch die Exemplare im Folientunnel sind ganz gut geworden und das ist nicht bei allen Chilis so. Ich würde die Sorte deshalb auch als freilandtauglich bezeichnen.

Die Tasmanian Black besticht schon durch ihr dunkles Laub, das man vor allem bei der Jungpflanze sieht. Das macht es einfacher sie bei der Aufzucht von Anderen zu unterscheiden. Später sieht man das nicht mehr so. Auch ihre Blüten sind lila. Zuletzt glänzt sie mit ihren ca. 7cm langen fast schwarzen Früchten, die von dunkelviolett nach rot abreifen.

Die angegebene Wuchshöhe hat sie bei mir nicht erreicht, sie ist bei mir so 70 cm hoch geworden. Die Früchte sollten eine Schärfe von 4-6 erreichen, dem würde ich zustimmen. Dadurch dass man die Früchte auch schon schwarz- also unreif ernten kann, setzt die Ernte früh ein. Das Abreifen von schwarz nach rot sieht spektakulär aus.

Reife rote und unreife Schwarze Chilischoten der Tasmanian Black.

Continue reading

Der Gemüsegarten im Juli

Liebe Blogfreunde, lang lang ist er her, der letzte Blogartikel über den Garten. Ich hatte so schrecklich viel zu tun, dass dafür leider keine Zeit mehr blieb. Ich hatte nicht mal die Energie Fotos zu machen. Das es soweit einmal kommen könnte, habe ich selbst nicht für möglich gehalten.

Frühstück bei Gartenfreunden: Brombeere ‘Loch Ness’ (sehr wohlschmeckend, nicht sauer sondern süß) und Taglilien. Ja, Taglilienblüten kann man essen. Mir schmecken sie gut:-)

Der Garten Ende Juni bis Mitte Juli ist deshalb dieses Jahr quasi ausgefallen. Aber nun gibt es endlich wieder was zu sehen. Ich bin wieder durch den Garten spaziert und habe beseelt geknipst. Es sind wieder viel zu viele Fotos, weswegen ich ein bisschen sortieren muss. Deshalb gibt es heute nur den Gemüsegarten:

Wegen des Zeitmangels musste ich mich dieses Jahr auf einfache bzw. wenig aufwändige Kulturen beschränken. Vorne stehen die blauen Buschbohnen ‘Purple Queen’.

https://reh-garten.de/wp-content/uploads/2017/09/DSC_0720.jpg
Buschbohne ‘Purple Queen’

Continue reading

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen